Allgemeiner
Deutscher
Fahrradclub
Kreisverband Miesbach
Kompetenz in Sachen Fahrrad


Vorträge 2016/2017

Die Vorträge finden jeweils am Dienstag im FoolsTheater im KULTUR im Oberbräu in Holzkirchen, Marktplatz 18a statt.
Der Beginn ist immer um 19:30 Uhr
Eintritt: € 5,00   (Mitglieder: € 2,00)
Kartenreservierung bis 12:00 Uhr am Veranstaltungstag per mail an .
Unsere Vorträge im Überblick
10.01.2017 19:30 Uhr Route des Grandes Alpes – mit dem Rennrad auf den Spuren der Tour de France Michael Spoerl (Gmund)
14.02.2017 19:30 Uhr Usbekistan – Auf den Spuren der Großen Seidenstraße Sandra Böhm (München)
 

10. Januar 2017: "Route des Grandes Alpes – mit dem Rennrad auf den Spuren der Tour de France"
Ein Vortrag in Digitaltechnik von Michael Spoerl aus Gmund

Alpes


Die Route des Grandes Alpes verläuft durch die hohen Berge der französichen Alpen und Seealpen. Viele der Pässe mit klingenden Namen wie Col du Galibier, Col d´Izoard oder Col de Turini werden regelmäßig bei der Tour de France überfahren.

Einige Kameraden vom RTT (Radsportverein Tegernseer Tal) haben sich im Juli 2014 zusammengetan und sind diese grandiose Strecke in einer Woche mit dem Rennrad vom Genfer See nach Menton an der Cote D´Azur gefahren.

Der Lichtbildvortrag zeigt viele faszinierende Eindrücke dieser einmaligen Landschaft, berichtet von netten Raderlebnissen und zeigt die Herausforderungen einer solchen Radreise.

• Holzkirchen, FoolsTheater im KULTUR im Oberbräu, 19.30 Uhr

14. Februar 2017: "Usbekistan – Auf den Spuren der Großen Seidenstraße - Mountainbiken auf den Pfaden der Karawanen und großen Herrscher"
Vortrag in Digitaltechnik von Sandra Böhm aus München

Moschee in Usbekistan

Usbekistan – das zentralasiatische Land zählt zu einer der geschichtsträchtigsten und kulturell interessantesten Regionen unserer Erde. Viele Geschichten gibt es zu erzählen, von Marco Polo, Alexander dem Großen, Ibn Sina und Amir Temur – dem grausamen, heute als Vater aller Usbeken verehrten einstigen Herrschers ganz Transoxaniens.

Wir biken auf den Pfaden früherer Karawanen durch das Biosphärenreservat Nurata im Norden des Landes, treffen auf freundliche Bauern und Hirten in grünen Tälern und beobachten Fettschwanzschafe und Lämmergeier. Die endlose Weite der Hochlandsteppe wechselt mit schroffer Gebirgslandschaft. Steinig Pfade, sandige Trails, Flussdurchquerungen und Temperaturen zwischen 30 und 45°C fordern uns Bikern viel Durchhaltevermögen ab.

Nach so viel Natur fühlen wir uns zunächst fehl am Platze in den Städten Buchara und Samarkand, denn der Mythos der Großen Seidenstraße, die China mit Europa verband – wird heute touristisch stark vermarktet. Doch schnell meint man sich in den blühenden Wüstenstädten mit ihrer muslimischen Architektur in die Zeiten der Karawanen und Händler zurück versetzt. Die Hauptstadt Taschkent dagegen erleben wir als moderne, quirlige Stadt mit vielen Schulen und Universitäten. Eine faszinierende, abwechslungsreiche Tour durch 1001 Nacht!

• Holzkirchen, FoolsTheater im KULTUR im Oberbräu, 19.30 Uhr


ADFC Miesbach « Vorträge Impressum